Die Corona-Impfung : Alles Wichtige zum Ablauf

Zum Ablauf der Corona-Impfung erreichen uns viele Fragen. Wir möchten Ihnen die wichtigsten Informationen kurz zusammenfassen:

Die Corona-Impfung im Landkreis Weilheim-Schongau findet im ehemaligen Krankenhaus Peißenberg, Hauptstraße 55-57, statt. Personen der Priorisierungsstufe 1 müssen sich dort für die Impfung unter der Telefonnummer 08803/4929700 anmelden.

Zur Priorisierungsstufe 1 zählen:

  • Senioren ab 80 Jahren
  • Alten- und Pflegeheimbewohner
  • bestimmtes Personal mit sehr hohem Ansteckungsrisiko in medizinischen Einrichtungen und Altenheimen

(Mehr dazu auf den Seiten der Kassenärztlichen Bundesvereinigung)

Nach ca. 1-2 Monaten (wir halten Sie auf unserer Seite auf dem Laufenden) folgen die Impfungen der Priorisierungsstufe 2 und 3.

Wenn Sie aufgrund von Vorerkrankungen in Priorisierungsstufe zwei oder drei eingeordnet werden wollen, stellen wir Ihnen in unserer Praxis ein Attest aus.
Während Stufe 1 noch läuft, empfehlen wir Ihnen aber, mit der Attestierung noch zu warten, bis die Kostenübernahme seitens der Kassen endgültig geklärt ist. Wir nehmen Ihren Wunsch nach einem Attest aber auch gerne jetzt schon auf.

Zur Priorisierungsstufe 2 zählen u.a.:

  • alle Menschen ab 70 Jahrensowie Menschen mit einem sehr hohen oder hohen Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf (beispielsweise Menschen mit Demenz oder einer geistigen Behinderung sowie Patienten nach Organtransplantationen)Personen, die in Bereichen medizinischer Einrichtungen mit hohem oder erhöhtem Ansteckungsrisiko arbeiten ‒ insbesondere Ärzte und sonstiges Personal mit regelmäßigem unmittelbaren Patientenkontakt
  • alle Menschen ab 70 Jahrensowie Menschen mit einem sehr hohen oder hohen Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf (beispielsweise Menschen mit Demenz oder einer geistigen Behinderung sowie Patienten nach Organtransplantationen)Personen, die in Bereichen medizinischer Einrichtungen mit hohem oder erhöhtem Ansteckungsrisiko arbeiten ‒ insbesondere Ärzte und sonstiges Personal mit regelmäßigem unmittelbaren Patientenkontakt

Zur Priorisierungsstufe 3 zählen:

  • Personen ab 60 JahrenPersonen mit erhöhtem Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf aufgrund von Vorerkrankungen (z.B. Bluthochdruck, chronische Lungenerkrankungen, Herzerkrankungen, Diabetes, Adipositas, Nierenerkrankungen, Lebererkrankungen, Krebs, Autoimmunerkrankungen und Immundefekte, Schlaganfall)Personen, die in medizinischer Einrichtungen mit niedrigem Expositionsrisiko tätig sind
  • Personen ab 60 JahrenPersonen mit erhöhtem Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf aufgrund von Vorerkrankungen (z.B. Bluthochdruck, chronische Lungenerkrankungen, Herzerkrankungen, Diabetes, Adipositas, Nierenerkrankungen, Lebererkrankungen, Krebs, Autoimmunerkrankungen und Immundefekte, Schlaganfall)Personen, die in medizinischer Einrichtungen mit niedrigem Expositionsrisiko tätig sind

Alle anderen Personen gehören laut Impfverordnung zur Priorisierungsstufe 4 und können sich erst nach der Stufe 3 impfen lassen.

Es besteht seit einigen Tagen auch die Möglichkeit, sich unabhängig von der Gruppenzugehörigkeit unter https://impfzentren.bayern/ für die Impfung zu registrieren. Die Registrierung ändert jedoch nichts an der Priorisierung. Erst, wenn Ihre Priorisierungsstufe an der Reihe ist, erhalten Sie per SMS oder Email einen Termin.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung, 

Stand: 13. Januar 2021, Änderungen vorbehalten.